Entspannte Weihnachten

Ich mache es heute ganz kurz, da die meisten Menschen kurz vor Weihnachten so wahnsinnig gestresst sind und kaum noch etwas aufnehmen können.

Gehörst du auch dazu? Bist du gedanklich bei all den Dingen, die vor dem 24.12. noch erledigt werden müssen?

Wenn ja, habe ich ein Video für dich. Ich sage dir, wie du sofort aus deinem Stress herauskommst – vorausgesetzt, du möchtest das. Wie das geht findest du im Video. Klick einfach auf das Bild.

Komplette Top-News weiterlesen

Bist du bereit für Veränderung?

Ich weiß, dass ich mit dem Burnout-Thema ein Tabu anspreche. Das erlebe ich immer wieder. Ich sehe, wenn Menschen (Klienten oder Unternehmenskunden) sich „verkrampfen“, in eine Art „kontrollierte Schockstarre“ verfallen, um sich nichts anmerken zu lassen – ja, um „souverän“ zu wirken.

Ich sehe und spüre das – und spreche es an, wenn ich einen Arbeitsauftrag dafür habe. Wenn nicht, dann nicht. Das Sich-Kontrollieren-Müssen und Nicht-Öffentlich-Zeigen, was gerade innerlich passiert, ist das eigene Stress-Muster, der eigene Abwehrmechanismus. Dieser hat zuerst einmal eine sehr wichtige Aufgabe, das ist klar. Doch wenn der Mechanismus so unbewusst ist, dass er letztendlich krank macht, wäre es doch vielleicht besser, diesen einmal (anzu)erkennen, oder nicht?

Komplette Top-News weiterlesen

Du möchtest ein gutes Gefühl?

Ich bin jetzt mal echt konsequent: Ich sage ab heute nur noch „Du“. Ich werde Sie (also Dich) ab heute duzen. Du kannst mich demnach auch gerne duzen. Ich heiße Wibke – mit einem kurzen „i“ – was mir persönlich wichtig ist.

Warum duze ich jetzt auf einmal? Ganz einfach, weil ein „Du“ direkter, herzlicher und verbundener ist. Als ich vor über 6 Jahren mit dem Coaching anfing, war mir ein „Sie“ sehr wichtig, denn das schaffte mir eine gewisse „professionelle Distanz“, so dachte ich zumindest. Heute weiß ich, dass das „Siezen“ in Wirklichkeit etwas mit Angst zu tun hatte. Ich hatte Angst vor Kontakt.

Komplette Top-News weiterlesen

HALLO BURNOUT ist online :)

Warum ich HALLO BURNOUT ins Leben gerufen habe? Mir ist es wichtig, dass das Thema Burnout enttabuisiert wird und Burnout als Chance für Veränderung und Wachstum verstanden wird. Sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext. Deshalb habe ich die Webseite gestartet. Deshalb zeige ich mich damit.

Wenn Sie dies unterstützen möchten, kommunizieren Sie HALLO BURNOUT an Mitarbeiter, Freunde, Bekannte, Familienmitglieder. Sie helfen mir dabei, dass HALLO BURNOUT groß wird.

Komplette Top-News weiterlesen

Öffentliche Termine

LEBENSSCHULE

Möchtest du dich ein bisschen besser kennenlernen und hast du Lust, weiter zu wachsen? Dann komm zur Lebensschule. Ich biete die Lebensschule alle 2 Monate in Berlin an.

Die Lebensschule ist für Personen gedacht, die mutig genug sind, ihren eigenen (meist unbewussten) Verhaltensmustern auf die Schliche zu kommen und wirklich an Veränderung sowie Transformation interessiert sind.

Du kannst für dich in der Lebensschule eine neue (heilende) Erfahrung machen: Erlebe dich, mit allem, was gerade bei dir los ist. Jetzt, in diesem Moment. Alles darf sein, nichts muss. Ich leite gezielt Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen an, um inne zu halten und um dich selbst zu erforschen. Was sich zeigt, kannst du gerne ausdrücken: In Form eines Bildes, Worten, Gefühlen etc.

Ich leite dich und die Gruppe vertrauensvoll und absolut wertschätzend mit Ansätzen aus der Gestaltarbeit sowie systemischen Coachingmethoden an.

Falls wir uns noch nicht persönlich kennen, möchte ich gerne vorab ein kurzes Erstgespräch mit dir am Telefon führen, um alle Fragen (von deiner und meiner Seite) im Vorfeld zu klären.

Datum: Mittwoch, 18. März 2020 (Anmeldung bitte bis zum 15.03.)
Uhrzeit: 19.00 – 21.30 Uhr (Einlass ab 18.45 Uhr)
Ort: Bürogemeinschaft Scriptmakers | BAT, Goltzstraße 39, 10781 Berlin
U-Bahn: Eisenacher Straße

Personenanzahl: 5-8 Personen / pro Abend
Investition pro Abend: 25,- EUR / pro Person

Bei Interesse melde dich gerne bei mir: Lebensschule


Erfahrungsbericht zur Heldenreise im Buch „Auszeit – Raus aus dem Hamsterrad!“

„Es ist Sonntag mittags. Ich befinde mich in einer Jugendherberge in der Nähe von München. Ich bin früh dran, am Nachmittag soll das Seminar losgehen. Ich erkunde in Ruhe die Jugendherberge, eine ehemalige Mühle auf einem wunderschönen Gelände mit eigenem kleinem See und viel Grün drumherum. Danach suche ich mir mein Zimmer aus bzw. lasse mich von meinem Zimmer und meinem Bett finden. Langsam trudeln weitere Teilnehmer ein. Zwei weitere Betten sind in dem Zimmer noch frei. Wer meine Zimmernachbarn wohl sein werden? Ich lehne mich zurück und warte ab. Denn ich weiß: Es werden für diese Woche die richtigen Personen für mich sein.

15:30 Uhr. Das Seminar beginnt. Unsere Heldenreise. Eine Woche lang, jeden Tag von morgens 09:00 Uhr bis ca. 22:00 Uhr abends werden wir zusammen sein und uns auf eine Reise begeben. Jeder für sich und gemeinsam als Gruppe …“

Weitere Infos und Buchbestellung unter: Auszeit – Raus aus dem Hamsterrad